Der Förderverein Roma e.V. sucht ab sofort:


- für die Krabbelgruppe der Kindertagesstätte Schaworalle eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in,

 möglichst mit Erfahrung im Bereich der Arbeit mit Kindern unter drei Jahren. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die nach TVÖD, SuE 8, vergütet wird.
Die Kindertagesstätte Schaworalle wird vor allem von Kindern aus rumänischen Roma-Familien besucht. Die Krabbelgruppe bietet Platz für 10 Kinder im Alter von 6 Monaten bis drei Jahren. Voraussetzungen für die Arbeit sind Einfühlungsvermögen, Empathie, interkulturelle Kompetenz, Engagement und die Fähigkeit zur Teamarbeit sowie gute und sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
Keine Führungsverantwortung
1 Vollzeitstelle
39 Wochenstunden
Kein Führerschein notwendig
Arbeitsort: 60311Ffm., Stoltzestraße 17
Befristung: nach einem Jahr unbefristet


- für den Kindergarten der Kita Schaworalle eine Erzieherin oder einen Erzieher.

Es handelt sich perspektivisch um eine unbefristete Vollzeitstelle, die nach TVÖD S 9 vergütet wird. Die Kindertagesstätte Schaworalle wird vor allem von Kindern aus rumänischen Roma-Familien besucht. Die Kindergartengruppe umfasst 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren.
Wir erwarten von der Bewerberinnen/dem Bewerber Empathie, interkulturelle Kompetenz, Engagement, Kreativität, Selbständigkeit und die Fähigkeit zur Teamarbeit. Erfahrungen in der Kita-Arbeit, im Bereich des Kindergartens insbesondere in der Bewegungserziehung und/oder der Sprachförderung sind wünschenswert.
Einstellungsdatum: ab sofort
Keine Führungsverantwortung
Arbeitsort: 60311 Frankfurt am Main, Stoltzestraße 14-16
Arbeitszeit: Vollzeit
Vergütung: analog TVÖD SuE 9, 100 % Weihnachtsgeld, Zusatzversorgung,
30 Tage Jahresurlaub, kontinuierliche Weiterbildung
Qualifikation: Erzieherin/Erzieher mit staatlicher Anerkennung
Erwünschte Qualifikation: gute Deutschkenntnisse, Romanes oder Rumänisch erwünscht


- eine Fachkraft für die Sozialberatung.

Standort: Niddastraße 57, 60329 Ffm.
Das Aufgabenfeld umfasst
- Unterstützung von Hilfesuchenden vor allem in den Bereichen SGB II, III, XIII und XII
- psychosoziale Beratung
- Zusammenarbeit mit kooperierenden städtischen und nicht städtischen Einrichtungen
- Dokumentation
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss. Wünschenswert sind Berufserfahrung im Feld Migrations- und Fluchtberatung und Menschenrechtsarbeit.
Wir erwarten Sicherheit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache, ein überzeugendes Auftreten gegenüber den Kooperationspartnern und Empathie gegenüber den Hilfesuchenden. Der Träger setzt ein hohes Engagement sowie Belastbarkeit und Teamfähigkeit voraus. Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil (romanes, rumänisch, romanische Sprachen).
Die Stelle kann in Teil- (mindestens 25 Wochenstunden) oder Vollzeit wahrgenommen werden. Entgolten wird nach TVÖD.


Aussagekräftige Bewerbungen schriftlich an:

Förderverein Roma e. V.
Geschäftsstelle
Niddastraße 66
60329 Ffm.
069/440123 AB

per Email:
foerderverein.roma@t-online.de